20-Minuten-Brot

Es gibt wenig Dinge, die leckerer sind, als warmes Brot frisch aus dem Ofen. Und dieses Brot ist eine tolle Alternative zu dem von mir sehr geschätzen Brotbackautomaten.

Als ich das Rezept zum ersten Mal gesehen habe, dachte ich mir: Zu schön, um wahr zu sein. Ein Brot, das man in wenigen Minuten zubereitet hat und dann direkt in den Ofen packen kann – das kann es doch gar nicht geben. Weit gefehlt. Und dann schmeckt es auch noch super. Und lässt sich einfach und schnell variieren. Das muss ich einfach mit Euch teilen!

IMG_20140512_205007Man braucht:
250g Mehl
20g Zucker
einen Esslöffel Honig
eine Prise Salz
ein halbes Paket Backpulver
250ml Buttermilch
zwei Handvoll Haferflocken

20160610_192255-02Die trockenen Zutaten miteinander vermengen und anschließend die Buttermilch und den Honig dazu geben. Alles gut mit dem Mixer verrühren. Aus dem Teig zwei Brotlaibe formen (am besten mit zwei Löffeln, weil der Teig SEHR klebrig ist) und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Die Haferflocken oben auf die Brote verteilen und selbige kreuzförmig einritzen.

Das Brot bei 200 ° Umluft etwa 20 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.

IMG_6394Die Variationsmöglichkeiten sind unendlich: Ich packe gerne Feta, getrocknete Tomaten oder Oliven in den Teig (pro Laib etwa eine Handvoll). Wer es lieber süß mag, kann beispielsweie Rosinen dazu geben – dan würde ich allerdings die Zucker- und Honigmenge verdoppeln. Das Brot schmeckt unter anderem wirklich gut zu Gegrilltem.

Guten Appetit!

20160610_192259-02Quelle: Das Urpsrungsrezept habe ich bei Feines Gemüse gefunden – es allerdings ein wenig abgewandelt.

No Comments

Leave a Reply