Bandnudeln mit Lachs in einer Tomaten-Sahne-Soße

Bandnudeln mit Lachs in einer Tomaten-Sahne-Soße – klingt gut und schmeckt genauso. Zudem ist es noch einfach zuzubereiten. Da schlägt das Herz eines Pasta-Freundes automatisch höher.

IMG_6835Man braucht:
500g Bandnudeln
250g Lachs
eine Dose gestückelte Tomaten
zwei Schalotten
eine Knoblauchzehe
ein Stück Ingwer
400ml Brühe
100ml Kondensmilch
100g gehobelten Parmesan (ggf. noch etwas mehr für auf die Nudeln)
Saft einer Zitrone
einen Esslöffel Tomatenmark
je ein bis zwei handvoll Petersilie und Schnittlauch
etwas Öl
Salz. Pfeffer, Oregano (ggf. Fischgewürz)
etwas Instant-Gemüsebrühe

Die Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten. Ihr kennt meinen Satz: Statt Salz habe ich wie meistens Instant-Gemüsebrühe in’s Wasser gegeben.

IMG_6833Die Kräuter waschen und fein hacken. Schalotten, Ingwer und Knoblauch schälen. Die Schalotten in feine Würfel schneiden, den Knoblauch mit einem Messer andrücken.  Alles in etwas Öl anbraten, den Lachs dazu geben und einige Minten von allen Seiten anbraten (weil bei uns das Töchterchen mitgegessen hat, habe ich den Lachs vorher in mundgerechte Stücke geschnitten – ein ganzes Filet sieht natürlich schöner aus :)). Mit Salz, Pfeffer und ggf. Fischgewürz würzen.

Den Lachs aus der Pfanne nehmen und im selben Bratfett die Schalotten andünsten. Tomatenmark dazu geben und mit den Zwiebeln verbinden lassen. Die Tomaten dazu kippen und alles bei mittlerer Hitze ein paar Minuten vor sich hin köcheln lassen. Dann mit der Brühe ablöschen und bei geschlossenem Deckel noch ein paar Minuten vor sich hin köcheln lassen. Die Hitze runterstellen und den Parmesan, die Kräuter sowie die Kondensmilch dazu geben. Den Lachs zur Soße geben, den Hed ausstellen und alles mit den Gewürzen und dem Zitronensaft abschmecken.

Die Nudeln abgießen und tropfnass mit der Soße vermischen – final abschmecken. Und schon heißt es wieder guten Appetit. Wer mag, kann oben auf die Nudel nnoch ein wenig Parmesan geben.

Michaela

IMG_6834