Blätterteig-Happen mit Camembert

Bei unserem Weihnachtsmenü gab es als Zwischengang Camembert mit Preiselbeeren im Blätterteig auf Salatbett. Im Grunde supereinfach, schnell gemacht und dennoch extrem lecker. Und gerade deswegen möchte ich das „Rezept“ mit Euch teilen. Diese kleinen Happen kann man nämlich auch einfach als kleinen Snack reichen – ganz ohne Salat. Sie machen sich auch auf einem Büffet oder zum Brunch sehr gut, weil sie auch kalt lecker sind.

Man braucht:
eine Packung Blätterteig (aufgetaut)
Preiselbeeren
einen Camembert (natürlich kann man auch einen anderen Weichkäse nehmen)
ein Ei
Wasser
Butter zum Einfetten

Den Ofen auf 200° Umluft vorheizen.

Den Blätterteig ausrollen und in zwölf mehr oder weniger gleich große Vierecke schneiden. Diese in eine gut eingefettete Muffinform legen und ein wenig andrücken. Vom Camembert zwölf Stücke abschneiden – diese sollten ein wenig kleiner sein, als das Blätterteigstück in der Muffinform. Auf den Camembert jeweils einen Teelöffel Preiselbeeren geben; den Blätterteig ein wenig darüber klappen und andrücken. Das Ei mit ein wenig Wasser verquirlen und die Blätterteig-Happen damit bestreichen und dann in den Ofen stellen.

Die Happen brauchen etwa zehn Minuten im Ofen. Wenn Sie goldbraun gebacken sind, herausholen. Am besten direkt warm genießen. Guten Appetit. Aber wie gesagt: Auch kalt schmecken sie sehr gut.

Michaela