essen + trinken

Blitz-Gulasch

Ja, ich weiß, eigentlich muss ein Gulasch sehr lange vor sich hin köcheln, damit es richtig gut schmeckt. Aber mal ehrlich: Wer hat dafür denn immer Zeit? Ich nicht. Insbesondere unter der Woche bin ich froh, wenn ich schnell und einfach ein leckeres Abendessen auf den Tisch bekomme. Und dabei nicht immer auf die gleichen fünf Rezepte zurückgreifen muss. Gut, da Problem mit den fünf Rezepten haben ich nicht wirklich, aber trotzdem bin ich natürlich immer auf der Suche nach Alternativen.

Und dieses Blitz-Gulasch ist eine perfekte Möglichkeit, um ein wirklich leckeres Essen in 20 Minuten fertig zu haben. Uns hat es allen sehr gut geschmeckt und deswegen wird es dieses Gericht häufiger bei uns geben.

Zumal einem das Rezept einige Freiheiten lässt: Ihr könnt aussuchen, welche Fleischsorte Ihr nehmen wollt. Bei mir war es Hühnchen. Statt Spätzle mögt Ihr lieber Reis oder Knödel zum Gulasch? Kein Problem. Ihr habt noch Pilze, Lauch oder Tomaten übrig? Immer rein damit.

Man braucht:
500g Hähnchenfleisch
vier Paprikaschoten
zwei Zwiebeln
ca. 400ml Gemüsebrühe
zwei Esslöffel Tomatenmark
Majoran (frisch oder getrocknet)
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
Öl

optional: Gulasch- oder Pusztagewürz

Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Paprika waschen, vom Kerngehäuse befreien und ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden.

Das Öl in einem hohen Topf erhitzen und das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten. Kräftig würzen und kurz, bevor es fertig ist, aus der Pfanne und holen und zur Seite stellen. Im Bratensatz die Zwiebeln glasig dünsten und das Tomatenmark dazu geben. Wenn sich Zwiebeln und Mark miteinander verbunden haben, die Paprika dazu geben und ein paar Minuten anbraten. Majoran dazu geben und würzen, dann das Gemüse mit der Gemüsebrühe ablöschen. Auf mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel (gelegentlich umrühren) rund zehn Minuten vor sich hin köcheln lassen. Sollte die Flüssigkeit weg sein, ein wenig mehr Gemüsebrühe dazu geben. Das Fleisch in die Pfanne geben und final mit den Gewürzen abschmecken.

Mit der Beilage auf Tellern anrichten und dann heißt es auch schon: guten Appetit.

Michaela

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply