Damals in Rostock

Es ist tatsächlich gefühlt schon eine Ewigkeit her, dass ich in Rostock war. Es war auch nur ein ganz kleiner Kurztrip (der Göttergatte hatte dort beruflich zu tun, und Melissa und ich haben ihn einfach begleitet), sodass mein Bericht dementsprechend auch kurz ausfallen wird – aber ich will ihn trotzdem nicht komplett ausffallen lassen.

IMG_4181

Leider kann ich Euch auch nur wirklich sehr, sehr wenige Bilder zeigen. Der Grund: Ich habe einfach sehr, sehr wenige Fotos gemacht. Alle die mich kennen, wissen, dass das extrem untypisch für mich ist. Aber ich war – als es trocken und hell war – den Großteil der Zeit mit der kleinen Maus alleine unterwegs. Und sie hatte irgendwie so gar keine Lust, der Mama ununterbrochen beim Fotografieren zuzusehen. Also musste ich wählen: Das meckernde Kind bespaßen oder ignorieren und Fotos machen. Wer Kinder hat, kann sich vorstellen, dass einem diese Entscheidung ohnehin schnell von den lieben Kleinen abgenommen wird. Daher gibt es eben nur einen sehr kurzen, bilderarmen Beitrag über den Ausflug nach Rostock.

Wie auch immer: Rostock ist echt schön. Das hatte ich gar nicht erwartet. Wieso das so ist, kann ich ehrlich gesagt überhaupt nicht sagen. Ich hatte einfach eine falsche bzw. vermutlich eher gar keine Vorstellung von Rostock als Stadt. Unser Hotel lag direkt in der Altstadt, was wirklich super war, weil selbige einfach sehr schön ist. Tolle, alte Häuser, viele Geschäfte, Restaurants und Cafès. Wirklich nett.

IMG_4182

Man läuft auch nicht weit bis zum Hafen, den ich jetzt allerdings nicht allzu spektakulär fand. Tja, hier fehlen jetzt die Bilder, um Euch genauer zeigen zu können, wieso es mir so gegangen ist … Aber es war trotzdem schön, ein wenig am Wasser spazieren zu können. Ansonsten wäre ich mit Melissa wohl noch elfenneunzig Mal mehr die Altstadt hoch- und runtergelaufen. Denn hinzu zum Quengeln kam, dass Melissa an diesem Tag mal so gar keine Lust hatte, sich auch nur für ein paar Minuten hinzusetzen. Mit eine Ausnahme: Wenn es etwas zu essen gab. An schlafen war auch nur in Bewegung zu denken, sodass die Mama also gelaufen ist. Und gelaufen. Und gelaufen. Zwischenzeitlich wollte ich schon Fats Dominos „I’m walking“ covern, aber das will ich nun auch niemandem zumuten.

IMG_4185

Aber ich will gar nicht über Melissa meckern, sondern ihr ganz im Gegenteil an dieser Stelle mal ein riesiges Kompliment aussprechen: Was die Maus in ihrem jungen Alter schon alles mitmacht, ist wirklich toll. Wir haben schon diverse Ausflüge (teilweise auch mit längeren Autofahrten) mit ihr unternommen und sie hat immer alles total super und tapfer mitgemacht. Den ganzen Stress und all die Eindrücke hat sie wirklich immer richtig gut verpackt. Insofern kann ich auch sehr gut damit leben, dass mir am Ende des Tage a) die Füße sehr weh taten und b) nicht wirklich viele Bilder auf der Kamera gespeichert warten …

IMG_4188 IMG_4187

Und bei meinem nächsten Besuch in Rostock gibt es sicherlich mehr Bilder 🙂 Habt Ihr Tipps für mich, was ich mir dann unbedingt anschauen sollte?

No Comments

Leave a Reply