Erdbeer-Aperol-Konfitüre

Wie auch die Spargelsaison ist die Erdbeerzeit irgendwie immer viel zu schnell vorbei. Man muss sich also ein paar Tricks einfallen lassen, um  länger etwas von leckeren Erdbeeren zu haben. Eine Möglichkeit: Erdbeer-Aperol-Konfitüre. Wer Angst hat, die Konfitüre könnte durch den Aperol zu bitter schmecken, den kann ich beruhigen: Ich schmecke ihn gar nicht heraus, habe aber das Gefühl, dass er den Geschmack der Erdbeeren stärker herausbringt.

IMG_20140430_205808Man braucht (für etwa sechs Gläser):
1,5 kg Erdbeeren
Saft und Abrieb einer Zitrone
150 ml Aperol
500 g Gelierzucker (3:1)

Die Erdbeeren waschen, putzen, abtropfen lassen und sehr klein schneiden (wer nicht gerne auf Stückchen beißt, kann sie auch pürieren). Alle Zutaten in einem großen Topf vermischen und bei starker Hitze unter Rühren einige Minuten kochen. Die Konfitür sofort in Twist-Off-Gläser füllen (Diese habe ich vorher etwa 15 Minuten bei 100° in den Ofen gestellt). Diese verschließen und ca. fünf Minuten auf den Deckel stellen. Anschließend umdrehen und kühl und dunkel lagern. Guten Appetit!

Die Erdbeer-Aperol-Konfitüre hält sich wirklich lange, sodass man problemlos auch im Winter noch ein wenig Sommer auf den Teller bekommt.

Michaela

No Comments

Leave a Reply