Erdbeer-Schmand-Torte

Schönes Wetter, Erdbeeren – schon alleine der Gedanke daran versetzt mich in Sommerstimmung. Auf dem Balkon sitzen, relaxen und ein paar Erdbeeren genießen. Gerne auch mal in Form eines Kuchens. Wenn Ihr Erdbeeren genauso gerne wie ich mögt, dann werde Ihr diese Erdbeer-Schmand-Torte lieben. Grundlage ist der halbe Teig eines Fantakuchens. Dieser wird mit einer leckeren Creme und Erdbeeren gepimpt. Fertig ist die Erdbeer-Schmand-Torte. Schnell gemacht und wirklich ein erfrischender Kuchen für den Sommer.

Aus dem übrig gebliebenen Teig könnt Ihr übrigens entweder einen leckeren Fantakuchen oder -muffins machen oder aber auch Muffins in der Waffel. Die gab es zum dritten Geburtstag des Töchterchens. Die sind nicht nur ein echter Hingucker, sondern auch sehr lecker. Zudem ideal für kleine Kinderhände.

Aber zurück zur Erdbeer-Schmand-Torte. Die lässt sich nicht nur schnell und einfach zubereiten, sondern schmeckt auch noch richtiglecker. Und falls Ihr auch außerhalb der Erdbeer-Saison nicht darauf verzichten wollt, könnt Ihr ja auch noch auf gefrorene oder andere Beeren zurückgreifen; Himbeeren könnte ich mir auch sehr gut vorstellen.

Man braucht für den Fantakuchen:
fünf Eier
350g Mehl
ein Päckchen Backpulver
300g Zucker
ein Päckchen Vanillezucker
eine kleine Tasse Sonnenblumenöl
eine kleine Tasse Fanta

optional: Lebensmittelfarbe, wenn Ihr den Kuchen einfärben wollt

Man braucht für die Torte:
500g Erdbeeren
200g Schmand
200ml Sahne
ein Päckchen Sahnesteif
zwei Esslöffel Vanillezucker

Ofen auf 175° Ober und Unterhitze vorheizen. Eine Hälfte des Fantakuchen-Teigs gleichmäßig auf eine mit Backpapier ausgelegtes Kuchenform verteilen. Etwa 30 Minuten backen und danach gut auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die frischen Erdbeeren waschen und putzen. Einige schöne kleinere Erdbeeren zur Verzierung zur Seite legen, den Rest würfeln.  Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen. Schmand mit den Erdbeeren vermischen und dann mit dem Zauberstab zu einer gleichmäßigen Creme verarbeiten. Die Sahne unterheben und vorsichtig, aber gleichmäßig vermischen. Abschmecken und bei Bedarf noch ein wenig süßen (das hängt natürlich in erster Linie von den Erdbeeren ab). Alles auf dem bereits gebackenen Boden verteilen und mit den beiseite gelegten Erdbeeren verzieren.

Am besten die Torte für wenigstens eine Stunde noch mal im Kühlschrank kaltstellen und dann heißt es auch schon: guten Appetit.

Michaela

Quelle: Das Rezept habe ich bei Yvonne von Experimente aus meiner Küche gefunden, aber wie gewohnt ein weing verändert.