Ferien auf dem Bauernhof

Mit meiner Kindheit verbinde ich unendlich viele Erinnerungen an wunderschöne Urlaube. Mit die schönste Zeit habe ich definitiv auf dem Ferienhof Rose im Fuldatal – in der Nähe von Kassel – verbracht. Gefühlt waren wir hier mindestens zehn Jahre hintereinander im Urlaub, auch wenn meine Mutter behauptet, dem sei nicht so. Aber ich habe hier einfach so wahnsinnig schöne Sommer- und Herbsturlaube verbracht, dass ich das Gefühl habe, bei den ganzen Erinnerungen müssen einfach viel mehr gewesen sein.

IMG_20140415_161913_1Früher hat Frau Rose (sen.) die Betreuung der Gäste übernommen. Ihr Mann war für den Bauernhof zuständig, auf dem sie natürlich auch mitgeholfen hat. Herr Rose i111st leider schon vor einigen Jahren verstorben. Damals gab es nur zwei kleine Ferienhäuser mit tollem Ausblick. Inzwischen hat Frau Rose die Aufgaben an ihren Sohn Carsten und dessen Frau übergeben und lebt selbst in einem der beiden Häuser – das um- und an dem angebaut wurde. Hinzu gekommen ist ein weiteres großes Gebäude, in dem Ferienzimmer untergebracht sind. Außerdem haben die Roses inzwischen jede Menge Pferde – früher gab es nur eins.

IMG_20140415_161904_1Dafür gab – und gibt es immer noch – Kühe, Schweine, Katzen und Hunde. Als Kinder durften wir sogar immer mithelfen: beim Füttern (Kälbchen Milch geben ist definitiv eine der tollsten Erinnerungen, die ich an meine Kindheit habe), beim Kühe auf die Weide bzw. in den Stall bringen usw. Ich war sogar dabei, als ein Kälbchen und Ferkelgeboren wurden.

Das alleine wären schon tolle Erinnerungen, aber besonder gerne erinnere ich mich an Frau Rose. Sie war – und ist – eine der herzlichsten Frau, die ich jemals treffen durfte und hatte immer Zeit für ihre Gäste und insbesondere die Kinder. Egal, wie stressig ihr Tag auch war.

IMG_20140415_162002_1Kennengelernt hat sie mich, als ich knapp drei war. Das letzte Mal gesehen habe ich sie 1998 – gefühlt ist es aber noch viel länger her. Seit vielen Jahren habe ich gedacht: Mensch, Du müsstest die Frau Rose endlich mal besuchen. Jetzt war es endlich soweit. Und was soll ich sagen? Es war, als hätten wir uns nicht das letzte Mal vor mehr als 15 Jahren gesehen.

Wir wurden so lieb wie eh und je bei der Ankunft begrüßt. Sie hatte sogar extra lecker für uns gekocht: Kartoffelgratin mit Gulasch, zum Nachtisch gab es Rhababerkompott und nachmittags Kuchen. Sie hatte sich so viele Mühe gegeben und sich auch sichtlich auf uns gefreut.

IMG_20140415_161854_1Es war so schön, ihr mein kleines Baby vorstellen zu können – und Frau Rose hat sich auch sichtlich über Melissas Besuch gefreut. Eins weiß ich auf jeden Fall: Hier war ich nicht das letzte Mal. Wir werden als Familie definitiv mal für ein paar Tage vorbei schauen. Und dann auch die Umgebung unsicher machen – mit all den Orten aus meiner Erinnerung.

Ich bin mir sicher, dass Melissa hier, wenn sie ein wenig älter ist, auch jede Menge Spaß haben wird. Und sich hoffentlich später auch gerne an diesen wunderbaren Ort zurückerinnert.

Leider war der Tag viel zu schnell vorbei, aber ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Besuch im Fuldatal. Und der wird garantiert keine weiteren 15 Jahre auf sich warten lassen!

Michaela

No Comments

Leave a Reply