Fluffiger Blechkuchen mit Buttermilch

Heute habe ich mal wieder einen Kuchen für Euch, der superschnell zuzubereiten ist. Außerdem lässt er sich herrlich leicht und lecker abwandeln. Je nachdem, was Ihr gerade noch zu Hause habt oder wonach Euch der Sinn steht; Schokolade, Obst, Nüsse etc. Und wie der Name es schon erahnen lässt, ist er dabei noch extrem fluffig. Alles zusammen ergibt einen fluffigen Blechkuchen mit Buttermilch.

Wer mag, packt oben drüber noch eine Glasur: Ob Schokolade oder Puderzucker – alles ist erlaubt und gut denkbar. Wir haben ihn ganz simpel gegessen und uns hat der Blechkuchen richtig gut geschmeckt. Aber beim nächsten Mal werde ich ihn sicherlich ein wenig abwandeln.

Man braucht:
500ml Buttermilch
330g Zucker
250g Margarine
drei Eier
360g Mehl
ein Päckchen Backpulver
drei Esslöffel Backkakao

Den Ofen auf 180° Umluft vorheizen. Margarine und Zucker schaumig mixen. Die Eier dazu geben und alles zu einer Creme verrühren. Mehl, Backpulver und Kakao dazu geben und gut vermischen. Zum Schluss die Buttermilch dazu schütten und alles zu einem glatten Teig mixen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech kippen und glatt streichen. Ab in den Ofen mit dem Blechkuchen.

Der Kuchen braucht etwa 25 Minuten – einfach zur Sicherheit den allseits bekannten Stäbchentest machen. Herausholen, abkühlen lassen, in Stücke schneiden und genießen. Guten Appetit.

Viel schneller kann man einen Kuchen nicht backen, oder? Und wie schon erwähnt: Das Ergebnis überzeugt geschmacklich auf jeden Fall. Für mich wird dieses Rezept ab sofort die Basis für viele „neue“ leckere Kuchen sein. Als erstes werde ich mal ein paar Schokonikoläuse zerkleiner und in den Teig geben. Gut vorstellen kann ich mir auch Nüsse – vielleicht in Kombination mit Äpfeln. Oder Bananen – so als eine Art Bananenbrot. Aber im Grunde kann ich mir beinahe alle Obstsorten gut vorstellen.

Michaela