Frühstücksauflauf mit Eiern und Speck

Frühstücksauflauf mit Eiern und Speck – klingt im ersten Moment etwss gewöhnungsbedürftig, oder? Schmeckt aber wirklich superlecker. Wer Toast, Eier und Speck mag, nun der wird diesen Auflauf lieben. Zudem ist der Frühstücksauflauf ganz einfach und sehr schnell zubereitet und eigent sich somit auch wunderbar für ein Brunch-Büffet.

Ich bin ja regelmäßig auf der Suche nach Leckereien für einen Brunch. Bei uns wird nämlich einmal im Jahr definitiv gebruncht: Am Geburtstag des Töchterchens. Die feine Dame meinte nämlich, ein besonderes Weihnachtsgeschenk werden zu müssen. Und weil natürlich alle ohnehin schon diverse (familiäre) Verpflichtungen zur Weihnachtszeit haben und da meist auch ordentlich geschlemmt wird, haben wir beginnend mit Melissas ersten Geburtsag die Tradition ihres Geburtstagsbrunchs eingeführt.

img_7247Dumm nur, dass natürlich ausgerechnet am zweiten Weihnachtstag die Bäcker nicht öffnen. Also greifen wir in diesem Fall auf Brötchen aus dem Ofen zurück. Die schmecken natürlich auch, aber neben alle dem, was man sonst so klassicherweise auf einem Brunch-Büffet finden kann, bin ich halt auch immer auf der Suche nach leckeren Alternativen. Und weil man mit einem Brunch ohnehin immer schon viel frisch vorzubereiten hat, man sich aber ja auch noch um das Geburtstagskind und dessen Gäste kümmern möchte, greife ich gerne auf Sachen zurück, die man vorher entspannt vorbereiten kann, und die sich dann sozusagen von alleine machen. Und hier kommt eben der Frühstücksauflauf mit Eiern und Speck in’s Spiel.

Man braucht:
Toast (pro Person eine Scheibe)
Eier (pro Toastscheibe ein Ei)
Frühstücksspeck (pro Toast eine halbe Scheibe)
geriebenen Emmentaler
Butter
Salz und Pfeffer

optional: Paprika, Schittlauch oder Petersilie,Tomaten, Röstzwiebeln – oder was Ihr sonst noch so gerne zu Eiern und Speck esst

img_7242Ofen auf 200° Umluft vorheizen. Den Bacon klein schneiden. Eine Auflaufform – oder ein Backblech – ein wenig mit Butter einfetten. Die Toastscheiben eng nebeneinander darauf legen (bei Bedarf könnt Ihr die Scheiben natürlich auch ein wenig zurecht schneiden). Etwas Käse darauf verteilen. Die Eier nach einander aufschlagen und dann auf jede Brotscheibe ein Ei legen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Noch etwas mehr Käse sowie den Speck gleichmäßig darüber verteilen.

Wenn Ihr noch andere Zutaten auf die Toasts packen wollt, legt die einfach gemeinsam mit dem Speck drauf – frische Kräuter würde ich allerdings erst nach dem Backen über die Scheiben streuen.

img_7253Den Auflauf in den Ofen schieben. Hier braucht er etwa zehn bis 15 Minuten – das hängt davon ab, wie weich oder hart Ihr die Eier haben möchtet. Rausholen, in kleine Rechtecke schneiden und schon heißt es: guten Appetit!

Natürlich muss dieser Frühstücksauflauf nicht nur auf einem Brunch-Büffet Platz finden; bei uns kommt er gerne auch schon einmal sonntags auf den Tisch, wenn wir ausnahmsweise einmal alle gemeinsam in Ruhe und ausgiebig frühstücken können.

Michaela

img_7248P.S.: Habt Ihr noch Ideen, welche Leckerei man auf einem Brunch-Büffet anbieten könnte? Dann hinterlasst mir gerne einen Kommentar.

Quelle: Das Rezept habe ich bei Marsha von eine Prise Lecker gefunden.

img_7256