Frühstückskese

Bei diversen Rezepten für Overnight Oats habe ich Euch ja schon erzählt, dass ich morgens lieber zehn Minuten länger schlafe, als zu Hause zu frühstücken. Daher frühstücke ich unter der Woche immer erst auf der Arbeit. Entweder bereite ich mir dann eben „Übernacht-Haferflocken“ vor oder aber schmiere mir Brote und packe sie mit Obst in eine Brotdose. Hin und wieder verirrt sich auch mal ein Stück Kuchen oder eine Waffel vom Wochenende in diese Brotdose. Jetzt habe ich etwas Neues, was dazu noch gesund ist: Frühstückskese.

Die Kekse sind superschnell gemacht und zudem auch noch lecker.

img_7614Man braucht:
zwei Bananen
40g Cranberries (oder andere getrocknete Früchte)
30g Nüsse (gemischt oder je nach Geschmack eine Sorte)
50g Haferflocken
20g Leinsamen (oder Chiasamen)

Die getrockneten Früchte mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen und fünf Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Bananen mit einer Gabel zerdrücken. Die Früchte in ein Sieb kippen und ausdrücken. Hinterher – wie auch die Nüsse – klein hacken. Mit den Haferflocken zur Banane geben und alles gut vermengen.

Wenn Ihr keine Chia- oder Leinsamen mögt, könnt Ihr diese auch weglassen. Bei der Wahl der getrockneten Früchte bzw. Nüsse könnt Ihr das wählen, was Euch schmeckt.

img_7612Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech Kekse aus dem Teig formen (wer mag, kann oben drauf eine Nuss, etwas Obst o.ä. legen und ein wenig andrücken) und dann etwa 15 Minuten in den Ofen schieben. Abkühlen lassen und entweder direkt genießen oder aber am nächsten Tag zum Beispiel mit zur Arbeit nehmen 😉

In einer Keksdose halten sich diese gesunden Frühstückskese problemos einige Tage. Die oben genannten Zutaten ergeben bei mir etwa 15 Kekse – aber das hängt  natürlich auch davon ab, wie groß sie sind.

Michaela

img_7613