Gefüllte Paprika mit Spiegelei

Paprika finde ich ziemlich prima. Roh, auf Pizza, rund um Nudeln, als Geschnetzeltes, in Kombination mit Hähnchen etc. Meine Mutter hat früher auch oft (mit Hack) gefüllte Paprika gemacht – dazu gab es Reis. Ich selbst habe gefüllte Paprika maximal zweimal zubereitet. Wieso kann ich eigentlich gar nicht so genau sagen. Wirklich kompliziert ist das schließlich nicht. Aber manchmal ist das halt so.

Und als ich neulich in der Lecker ein Rezept für gefüllte Paprika mit Spiegelei sah, dachte ich mir: „Jetzt oder nie!“ Wie gewohnt habe ich das Rezept ein wenig abgewandelt – und das Ergebnis hat überzeugt.

IMG_6949Man braucht
sechs Paprika
250g Kirschtomaten
300g Blattspinat
sechs Eier
drei Schalotten
zwei handvoll Petersilie
Saft und Zesten einer Zitrone
eine Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer, Muskat und ggf. Chilipulver
eine Prise Zucker
etwas Öl

Paprika gut waschen. Dann den Deckel abschneiden und das Innere von Kernen und Kerngehäuse entfernen. Die Paprikaschoten in eine ofenfeste Auflaufform stellen – den Deckel anlehnen. Schalotten und Knoblauch schälen. Schalotten fein würfeln, den Knoblauch mit einem Messer andrücken. Tomaten vierteln.

IMG_6948Den Ofen auf 180° Umluft vorheizen. Schalotten und Zwiebeln in etwas Öl andünsten. Tomaten und eine Prise Zucker dazu geben und bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze ein paar Minuten schmoren lassen (immer mal wieder umrühren). Spinat, Petersilie und Zitronenzesten dazu geben. Ordentlich würzen und für ein paar Minuten weiterschmoren lassen. Final mit den Gewürzen und Zitronensaft abschmecken, den Knoblauch rausfischen und dann die Spinat-Masse in die Paprikaschoten füllen. Auflauform in den Ofen schieben.

Nach 15 Minunte die Auflaufform rausholen. Jeweils ein Ei in die Paprika gleiten lassen, den Deckel leicht drauf legen und für weitere 30 Minuten im Ofen lassen.

IMG_6953ie Paprikaschoten auf Tellern anrichten, auf jedes Ei noch ein wenig Salz und Pfeffer geben und schon heißt es: guten Appetit. Als Beilage empfohlen war im Rezept Kartoffelpüree. Haben wir dazu gemacht. War lecker. Im Grunde braucht man aber gar keine Beilage, sodass das Essen nicht nur vegetarisch, sondern auch Low Carb ist.

Michaela

IMG_6950

P.S.: Wie esst Ihr Eure gefüllten Paprikaschoten am liebsten?