essen + trinken

Gefüllte Paprikaschoten mit Reis und Hackfleisch

Heute habe ich ein Rezept für Euch, das mich definitiv an meine Kindheit erinnert: mit Reis und Hackfleisch gefüllte Paprikaschoten. Zwar gab es dieses Gericht bei mir zu Hause gar nicht so oft, aber dennoch lässt mich der Gedanke daran sofort auch an meine Kindheit denken. Dass ich gefüllte Paprika generell ganz gut finde, erkennt man schnell, wenn man sich auf meinem Blog umsieht: Denn hier findet man schon Rezepte für Varianten mit Bulgur, mit einem Spiegelei oder im Lasagne-Stil.

Komischerweise gibt es dieses Essen – egal in welcher Variante – aber gar nicht so oft bei uns. Den Grund kann ich Euch ehrlich gesagt nicht sagen, weil wir es alle sehr gerne essen. Also Memo an mich: Demnächst einfach öfter mal gefüllte Paprikaschoten kochen 😉

Man braucht:
acht Paprikaschoten
400g Hackfleisch
200g Reis (roh)
eine Zwiebel
einen Esslöffel Tomatenmark
frische Kräuter (in meinem Fall ein Zweig Rosmarin und je eine Handvoll gehackte Petersilie und Schnittlauch)
eine Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
Öl

optional: Käse

Den Reis nach Packungsanleitung zubereiten – wie gewohnt habe ich statt Salz wieder Instant-Gemüsebrühe in das Wasser gegeben.  Zwiebel und Knoblauch schälen. Die Zwiebeln fein würfeln, die Knoblauchzehe mit einem Messer andrücken. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und bis auf den Rosmarin hacken.

Den Ofen auf 180° Umluft vorheizen. Von den Paprikaschoten einen Deckel abschneiden und das Kerngehäuse entfernen, anschließend in eine Auflaufform schichten. Öl in einer Pfanner erhitzen, Knoblauch und Rosmarin einen Moment anbraten. Die Zwiebeln dazu geben und glasig dünsten. Dann das Tomatenmark dazu geben und sich mit den Zwiebeln verninden lassen. Das Hackfleisch dazu geben und krümmelig braten. Rosmarin und Knoblauch entfernen, die gehackten Kräuter dazu geben und mit den Gewürzen abschmecken. Reis und das Hackfleisch miteinander vermengen und dann in die Paprikaschoten einfüllen.

Wer will, kann oben drüber auch noch etwas Käse geben – oder aber zum Beispiel Feta mit in die Reis-Hack-Mischung geben. Die Paprikaschoten brauchen etwa 20 Minuten im Ofen. Wie lang genau, hängt zum einen davon ab, wie groß die Paprika sind. Zum anderen auch davon, wie weich Ihr sie gerne mögt. Ich mag es, wenn sie noch ein wenig Biss haben.

Auf Tellern anrichten und dann heißt es auch schon wieder guten Appetit.

Michaela

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply