Gnocchi-Champignon-Pfanne

Ich weiß nicht, wie oft ich es bereits erwähnt habe: Mit Gnocchi kann man schnell und einfach leckere Gerichte zaubern. Ja, ich weiß, am Anfang war ich so gar kein Gnocchi-Fan. Und es gibt definitiv andere Beilagen, die mir immer noch besser schmecken. Aber so zwischendurch schmecken Gnocchi sehr gut. Heute habe ich mal wieder eine vegetarische Variante für Euch im Gepaäck: Gnocchi mit Champignons und Parmesan.

Man braucht:
400g Gnocchi
300g braune Champignons
eine Zwiebel
eine Knoblauchzehe
frische Kräuter (in meinem Fall einen Zweig Rosmarin, je eine Handvoll Basilikum und Petersilie)
150ml Kondensmilch
zwei Esslöffel Skyr (alternativ geht auch Frischkäse oder Joghurt)
Olivenöl
Instant-Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer

Die Gnocchi nach Packungsanweisung kochen (statt Salz habe ich wie gewohnt Instant-Gemüsebrühe in das Wasser gegeben).

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Pilze säubern und in mundgerechte Scheiben schneiden. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und bis auf den Rosmarin fein hacken. Den Knohlauch schälen und mit einem Messer andrücken.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln, Rosmarin und Knoblauch dazu geben und andünsten, bis die Zwiebeln glasig sind. Dann die Pilze dazu geben und so lange mitbraten, bis sie Farbe annehmen. Mit der Kondensmilch ablöschen, Kräuter und Sykr  dazu geben und kurz aufkochen lassen.

Die Gnocchi abschütten und tropfnasse in die Pfanne geben. Alles gut umrühren, final  abschmecken und auf Tellern anrichten. Und schon heißt es wieder: guten Appetit.

Wie gewohnt kommt jetzt noch mein Tipp für all diejenigen, die auf Fleisch nicht verzichten wollen: Ich würde einfach ein wenig klein geschittenes Hühnchen mit den Pilzen gemeinsam anbraten.

Michaela