essen + trinken Ich. Einfach unverbesserlich

Käsestangen und Italienischer Kräuterdip/Brotaufstrich

Bei uns stand schon eine ganze Weile fest, dass wir sehr gemütlich und mit viel Essen in das neue Jahr starten würden: nämlich mit Raclette. Ein Großteil der Zutaten ist hierfürbei uns immer gesetzt, bei den anderen gibt es durchaus aber etwas Spielraum bzw. den Wunsch nach Abwechslung.

20151231_174001-01Zum einen habe ich Käsestangen für den kleinen Fressmarathon gebacken. Zum anderen traf es sich ziemlich gut, dass die liebe Yvonne kurz vor meinem Einkauf das Rezept für einen italienischen Dip/Brotaufstrich gepostet hat – ich hatte nämlich schon überlegt, was es neben diversen Soßen und selbst gemachter Tomatenbutter noch geben könnte. Also habe ich die für den Dip benötigten Zutaten einfach schnell auch noch auf den umfangreichen Zettel geschrieben. Auch wenn ich daas Rezept etwas abgewandelt habe 🙂

Beide Rezepte kann ich definitiv empfehlen und will sie Euch daher nicht vorenthalten. Außerdem: Das nächste Mal grillen, Raclette, Fondue oder Büffet kommt bestimmt 😉

Man braucht für die Käsestangen:
eine Packung Blätterteig (450g)
zwei Eigelb
150g Käse (Bergkäse oder Cheddar bieten sich an)
Meersalz und Oregano

Den Blätterteig aus dem Kühlschrank holen und etwa zehn Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen. TL-Blätterteig sollte nahezu aufetaut sein. In der Zwischenzeit das Eigleb verquirlen und mit Salz und Oregano reichlich würzen. Den Käse reiben. Den Backofen auf 200° Umluft vorheizen.

Die einzelnen Blätterteig-Blätter auf ein Backpapier legen (bei einer Rolle diese mit der weißen Folie ausrollen) und in mehr oder weniger gleich große Teile schneiden. Diese Stangen mit der Ei-Mischung bestreichen und anschließend den Käse darüber geben.

Jede Stange ein wenig einrollen. Damit die Form irgendwie schöner wird, habe ich kleine Wellen geformt.Die S tangen von außen mit der restlichen Ei-Mischung bestreichen und noch ein wenig Käse darauf verteilen. Ab in den Ofen und auf mittlerer Schiene für etwa 15 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

Die Käsestangen schmecken sowohl kalt als als auch warm – mit oder ohe Dip.

Man braucht für den italienischen Dip/Brotaufstrich:
15 Basilikumblätter
10 getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt – abgestropft)
200g Frischkäse (ich habe einen mit Kräutern genommen, aber hier kann man sich ganz nach dem persönlichen Geschmack richten)
250g Quark
Saft und Abrieb einer Zitrone
Salz und Pfeffer
Kräuter nach Geschmack (in meinem Fall Rosmarin, Thymianund Oregano)

20151231_174223-02Tomaten und Basilikumblätter fein hacken und mit dem Frischkäse und dem Quark gut vermengen. Den Abrieb einer haben Zitrone dazu geben. Mit Zitronensaft und den Gewürzen/Kräutern abschmecken.

Guten Appetit!

Michaela

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply