„Kartoffelkiste“, Duisburg

Heute stelle ich Euch mal wieder ein Restaurant vor: die Kartoffelkiste in Duisburg. Wie der Name schon erahnen lässt, gibt es hier jede Menge Gerichte rund um die kleinen Knollen. Aber keine Angst: Diese tauchen schlicht in unterschiedlicher Form als Beilage auf. Wer Fleisch essen möchte, wird hier auch auf seine Kosten kommt. Und auch für Vegetarier gibt es einige Gerichte. Zudem werden saisonale Gerichte angeboten; in unserem Fall gab es (für uns) den ersten Spargel.

Nachdem der Frühling sich ja noch immer ein wenig bitten lässt, war es genau die richtige Entscheidung, in der Kartoffelkiste essen zu gehen. Nicht, dass man da nicht auch im Frühling oder Sommer hingehen könnte, zumal es einen großzügigen und schönen Außenbereich gibt. Aber vielleicht auch wegen des urigen Ambientes gehe ich hier lieber im Herbst oder Winter essen.

Wie auch  immer: Auf jeden Fall hatte ich die Chance, im noch kühlen Frühling den ersten Spargel in diesem Jahr zu essen – ich liebe Spargel. Ich freue mich schon sehr darauf, in der Spargel-Saison wieder viele neue und auch altbekannte Rezepte zu kochen. Zu meinen abosluten Lieblingsgerichten zählen auf jeden Fall Risotto mit Spargel und Ziegenkäse und grüner Spargel in einer rosa Soße sowie als Vorspeise eine Spargelcremsuppe. Da läuft mit schon beim Schreiben das Wasser im Mund zusammen.

Aber zurück zur Kartoffelkiste: Als Hauptgang hatte ich Spargel mit Sauce Hollandaise und Schweinemedaillons und Rosmarinkartoffeln. Wirklich sehr lecker. Als Vorspeise gab es für mich noch eine feine Kartoffelsuppe – auch richtig gut. Der Göttergatte hatte übrigens als Vorspeise eine Spargelcremesuppe. Sein Fazit: „Die ist lecker, aber Deine schmeckt besser.“ Das hat mich natürlich sehr gefreut.

Also, wenn Ihr mal in Duisburg und Umgebung seid, kann ich Euch einen Besuch in der Kartoffelkiste nur wärmstens empfehlen.

Michaela