Kohlrabi-Hähnchen-Auflauf

Heute habe ich mal wieder ein Rezept aus der Kategorie „Low Carb“ für Euch. Auch wenn ich persönlich ja ein totaler Liebhaber von Kohlenhydraten bin, so versuche ich hin und wieder doch kalorientechnisch darauf zu verzichten. Und bei diesem Kohlrabi-Hähnchen-Auflauf haben mir Kartoffeln, Nudeln und Co mal so gar nicht gefehlt.

Das Gute an diesem Auflauf ist zudem, wie schnell und einfach er sich vorbereiten lässt. Und viele Zutaten braucht man auch nicht.

Man braucht:
drei Kohlrabi
400g Hähnchenbrust
eine Zwiebel
340ml Kondensmilch
frische Kräuter (in meinem Fall ein Zweig Rosmarin und zwei Handvoll gehackte Petersilie)
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Muskat
200g geriebenen Mozzarella (Emmentaler, Gouda o.ä. geht natürlich auch)
Öl

Den Ofen auf 180° Umluft vorheizen. Das Fleisch waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und die Petersilie hacken. Den Kohlrabi schälen und in feine, gleichmäßige Scheiben schneiden (falls Ihr die Scheiben nicht dünn hinbekommt oder lieber dickere haben wollt, könnt Ihr diese auch für einige Minuten in Salzwasser blanchieren – bis sie noch etwas Biss haben). Dann auf den Boden einer Auflaufform verteilen. Mit Muskat würzen.

Die Zwiebeln mit dem Rosmarin in etwa Öl andünsten, bis sie glasig sind. Das Fleisch dazu geben, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und so lange braten, bis es fast fertig ist. Dann gleichmäßig auf dem Kohlrabi verteilen.

Die Kondensmilch zum Bratfett geben und aufkochen lassen. Den Käse dazu geben und sich zu einer cremigen Soße verbinden lassen. Würzen und abschmecken, dann über Kohlrabi und Hähnchen schütten.

Der Kohlrabi-Hähnchen-Auflauf brauch etwa eine halbe Stunde im Ofen; das hängt in erster Linie von der Dicke der Kohlrabischeiben ab. Wenn Ihr den Kohlrabi blanchiert habt, würde ich nach 15 Minuten schauen, ob er fertig ist.

Auf Tellern anrichten und schon heißt es einmal mehr: guten Appetit. Wer unter keinen Umständen auf Kohlenhydrate verzichten will, könnte übrigens auch die Hälfte oder ein Drittel des Kohlrabis durch Kartoffeln ersetzen.

Michaela