essen + trinken

Kulinarisches Geschenk aus dem Garten: Apfel-Glühwein-Marmelade

Als wir im Sommer mit unserer Apfelernte fertig waren, war schnell klar: Alleine mit Apfelkuchen, Pfannekuchen oder Kompott würden wir die nie alle weg bekommen. Natürlich haben wir auch einige Äpfel an die Familie und Freunde verschenkt. Aber es blieb immer noch ziemlich viel übrig. Also war mir schnell klar, dass ich einige Gläser Marmelade einkochen würde. Die hält sich lange, schmeckt gut und ist gleichzeitig auch noch ein tolles kulinarisches Geschenk. Und so habe ich also eine Apfel-Honig-Marmelade und eine Apfel-Pflaumen-Marmelade zubereitet.

Aber es blieben immer noch Äpfel übrig. Einen Teil habe ich kurz entschlossen zu einem leckeren Chutney verarbeitet. Und bei dem anderen Teil dachte ich mir, dass ich hieraus direkt ein kleines kulinarisches Geschenk für Nikolaus machen könnte. Also habe ich im absoluten Hochsommer (und was war das für ein Sommer?!) eine Apfel-Glühwein-Marmelade gekocht.

Die schmeckt richtig gut. Den selbst gemachten Glühwein kann man natürlich auch so trinken. Dann würde ich allerdings noch ein wenig Zucker beim Aufkochen mit dazu geben. Für die Marmelade war die saure Note perfekt, aber zum Trinken darf es dann doch gerne etwas weniger herb sein.

ein Kilo Äpfel (entkernt, ohne Schale)
500g Gelierzucker 2:1
500ml Rotwein
eine Zimtstange
Sternanis
eine Orange
eine Zitrone

Für den Glühwein Orange und Zitrone waschen. Schale abreiben und zur Seite liegen, Saft auspressen. Anschließend in Scheiben schneiden. Rotwein mit der Hälfte des ausgepressten Safts, der Hälfte des Abrieba sowie der Zimtsange und dem Sternanis in einem hohen Topf zum Kochen bringen. Etwa fünf Minuten bei geschlossenem Deckel vor sich hin köcheln lassen. Vom Herd nehmen und mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen. Dann die Gewürze herausholen.

Die Äpfel klein schneiden und mit dem Gelierzucker und dem restlichen Saft und Abrieb vermischen und eine halbe Stunde ziehen lassen. Dann ewa 200ml vom Glühwein dazu geben und alles zusammen aufkochen. Anschließend etwa fünf Minuten vor sich hin köcheln lassen.

Marmelade in Gläser füllen, auf den Kopf stellen und so mindestens fünf Minuten stehen lassen. Kühl und dunkel gelagert, hält sich die Marmelade ungeöffnet etwa zwei Jahre.

Michaela

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply