Kurztrip nach Mallorca

Vor rund drei Wochen erklärte der Göttergatte mir, dass er eine Überraschung für mich habe: Anlässlich unseres Hochzeitstages (inzwischen sind wir tatsächlich schon fünf Jahre verheiratet!) hatte er für uns, inklusive des Töchterchens, ein paar Tage auf Mallorca in einer Ferienwohnung gebucht. Einfach noch mal rauskommen, Sonne tanken, gemeinsame Zeit genießen. Eine tolle Idee. Und genauso schön war es auch.

img_7474Vor drei Jahren war ich zum ersten Mal auf Mallorca – damals hochschwanger. Dieses Mal waren wir also zu dritt. Und zwar in einem kleinen überschaubaren Örtchen namens Canyamel. Genau das richtige für uns. Am Strand gab es kein großes Gedränge, die „Flanier- und Shoppingmeile“ war extrem übersichtlich und auch sonst war alles eine Spur kleiner und ruhiger als an anderen Orten auf Mallorca.

img_7478 img_7491 img_7497img_7562Besonders schön fand ich, dass direkt am Strand ein kleines Naturschutzgebiet war.

img_7517img_7538 img_7533 img_7530An einem Tag haben wir auch einen Abstecher nach Cala Rajada gemacht. Das ist ja mit einer DER Touristenorte auf Mallorca und dementsprechend skeptisch war ich auch. Und ja, meine Erwartungen hinsichtlich Kneipen und Discos wurden nicht enttäuscht. Aber ich muss auch zugeben, dass es dort eine wunderschöne Promenade gibt, an der man schön entlang schlendern kann. Oder in einem der unzähligen Restaurants einkehren. Aber meinen Urlaub würde ich da dennoch nicht verbringen wollen.

img_7570 img_7577img_7582 img_7586 img_7588 img_7590