Mac’n’Cheese mit Spinat

Ich habe Euch ja schon mal eine „Mac’n’Cheese-Deluxe„-Variante vorgestellt. Und als ich das sehr schmeckhafte fertige Essen verspeist hatte, kam mir eine Idee: Statt Rucola könnte man auch super Spinat nehmen. Und wenn man dann noch Schmelzkäse dazu packen würde, dann müsste das auch ein sehr leckeres Gericht ergeben.

Gedacht – ausprobiert. Und was soll ich sagen? Ich hatte recht. Wirklich lecker, eine tolle Alternative zum üblichen Mac’n’Cheese. Die Zutaten unterscheiden sich nicht groß von der zuletzt vorgestellten Variante, dennoch liste ich Euch einfach noch mal alles auf.

IMG_6056Man braucht:
500g Maccheroni (eine andere Nudelsorte geht natürlich auch)
ca. 500g Blattspinat (frisch oder aufgetaut)
zwei Esslöffel Butter
ein bis zwei Esslöffel Mehl
300ml Milch
300ml Gemüsebrühe
100g geriebenen Mozzarella
100g Schmelzkäse
Salz, Pfeffer, Thymian
ein Löffel Instant-Gemüsebrühe

Die Nudeln nach Packungsanleitung al dente kochen (statt Salz habe ich wie meistens Instant-Gemüsebrühe in das Wasser gegeben).

img_7701Die Butter in einem Topf schmelzen. Das Mehl einrühren, die Milch nach und nach dazu zugeben und gut verrühren. Die Gemüsebrühe dazu kippen und aufkochen lassen. Den Spinat (falls Ihr aufgetauten nehmt, diesen gut audrücken) dazu geben und kurz mitköcheln lassen. Mozzarella, Schmelzkäse sowie Thymian einrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Die Nudeln abgießen und gut mit der Kässoße vermengen. Einen Moment durchziehen lassen – ggf. noch einmal nachwürzen. Und schon heißt es: guten Appetit.

img_7697Geschmacklich erinnert mich das Ganze an Fix-Tüten, die es früher mal bei Aldi während der Amerika-Wochen gab. Das klingt jetzt irgendwie doof. Tatsächlich haben die aber sehr lecker geschmeckt. Aber die gibt es schon seit Jahren nicht mehr. Kann mir egal sein, weil ich jetzt ja ein eigenes Rezept habe 🙂

Michaela