Mit Sauce Hollandaise überbackenes Gyros

Mit Sauce Hollandaise überbackenes Gyros – das klingt schon ziemlich gut, oder? Über die Kalorien wollen wir jetzt mal nicht nachdenken; außerdem: Manchmal müssen wir doch ein wenig (oder auch sehr viel) sündigen, oder etwa nicht?! Und weil ich tatsächlich seit dem Jahresbeginn sehr fleißig Sport mache – was mit selbst ein wenig Angst mache -, habe ich mir gedacht: Es darf auch mal eine Kalorienbombe sein. Die isst man schließlich nicht jeden Tag.

Und soll ich Euch was verraten?! Dieses Essen ist jede noch so klitzekleine Kalorie einfach wert. Und schnell zubereitet ist es zudem noch. Gleichzeitig gehört dieses Gericht auch noch in die Kategorie „Resteverwertung deluxe“: Zum Gyros kann man nämlich viele verschiedene Gemüsesorten geben (nicht nur, um das schlechte Gewissen zumindest ein wenig in Schach zu halten). Im Grunde braucht es überhaupt keine Beilage; aber wer darauf nicht verzichten will, dem empfehle ich Pommes oder Nudeln.

Man braucht:
500g Gyros (entweder fertig gekauft oder selbst mariniert)
eine Packung Sauce Hollandaise
zwei Paprikaschoten
125g Champignons
100g gerieben Emmentaler (oder Mozzarella)
eine Zwiebel
frische Kräuter (in meinem Fall ein Zweig Rosmarin und eine Handvoll gehackte Petersilie)
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
Olivenöl

Den Ofen auf 180° Umluft vorheizen. Die Paprika waschen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Pilze säubern und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Kräuter waschen und trocken schütteln und bis auf den Rosmarin fein hacken.

Rosmarin im Öl andünsten. Nach ein paar Minuten die Zwiebeln dazu geben und glasig dünsten. Das Fleisch in die Pfanne geben und kross anbraten (je krosser Ihr das Fleisch anbratet, umso dunkler wird am Ende die Soße – das hängt natürlich in erster Linie vom persönlichen Geschmack ab). Wenn das Fleisch fast fertig ist, die Paprika und Pilze dazu geben und bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel einige Minuten mitbraten – gelegentlich umrühren. Rosmarin rausfischen, die Petersilie dazu geben und alles mit den Gewürzen final abschmecken.

Den Pfanneninhalt in eine Auflaufform kippen und die Sauce Hollandaise darüber verteilen. Den Käse gleichmäßig darüber schütten und in den Ofen stellen. Der Gyros braucht etwa 20 Minuten im Ofen. Herausholen, auf Tellern anrichten und schon heißt es auch schon: guten Appetit.

Was sind denn Eure liebsten Gerichte mit Gyros? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar. Ein paar Ideen findet Ihr auch schon hier: Gyros.

Michaela