Palma … Palma … Palma de Mallorca (2013)

Auch wenn der unfreiwillige zweite Besuch in Palma (mehr bei „Wartest Du noch oder fliegst Du schon?!“) nicht so toll war, muss ich sagen, dass mir Palma de Mallorca wirklich sehr, sehr gut gefällt. Die Stadt hat einfach jede Menge zu bieten: Geschichte, Kultur, Lifestyle …

Palma de Mallorca

Schon wenn man von der Autobahn in die Stadt reinfährt, ist das ein toller Anblick: links das Meer und rechts die schöne Kathedrale Le Seu. Die Kathedrale ist ein absoluter Hingucker. Wir hatten viel Glück mit dem Wetter, weil ich mir vorstellen kann, dass der Anblick bei bewölktem Himmel oder im Regen nicht ganz so imposant ist wie bei blauem Himmel.

Kathedrale Le Seu

In südlichen Ländern liebe ich besonders die vielen kleine Gässchen und schönen Balkone – und davon hat Palma jede Menge zu bieten. Es macht mir einfach Spaß, hier entlang zu schlendern. Gerne auch fern ab der Touristenströme. Auch die alten Häuser finde ich einfach sehr schön.

Palma de Mallorca

Genauso schön finde ich die spanischen Plätze. In diesem Fall insbesondere den Placa Major. Natürlich gibt es hier auch jede Menge Händler, die einem irgendwelche „Marken“-Taschen verkaufen wollen, aber es gibt eben auch viele kleine Cafés. Und das bunte Treiben ist einfach schön zu beobachten.

Placa Major

Ein paar Straßen vom Placa Major entfernt, haben wir dann in einem kleinen Café – auf einem wirklich sehr kleinen Platz – gut und lecker gegessen: Paella und Tapas. Auch den Hafen fand ich ganz interessant.

Hafen von Palma

Wir hatten auf jeden Fall einen tollen Tag in Palma, auch wenn 37 Grad beinahe schon zu viel waren – aber das ist natürlich meckern auf hohem Niveau, schließlich sind wir dem herbstlichen Deutschland absichtlich in die spanische Sonne entflohen.

Michaela

No Comments

Leave a Reply