„Roadhouse Woodpecker’s“, Bottrop

Bottrop hat ein Roadhouse. Das muss man erstmal so stehen lassen. Hat es tatsächlich, und es ist sogar ganz gut. Und zwar handelt es sich hierbei um das Woodpecker’s.

Was es hier gibt? Nun, genau das, was man wohl von einem klassischen Roadhouse erwarten darf: Burger, Steaks, umfangreiches Frühstück, Milchshakes, Fajitas und vieles mehr. Moment mal! Fajitas? Yep. Fand ich tatsächlich etwas ungewöhnlich. Noch ungewöhnlicher fand ich es allerdings, dass es selbige nur von Okotber bis März gibt. Wobei wir direkt bei einem kleinen Kritikpunkt wären: Es gibt einige Gerichte, die man nicht bestellen kann/darf, wenn es voll ist. Tja, jedem das Seine …

Dann kommen wir einfach mal zu den guten Aspekten: Wie ja schon beim Besuch im Star Diner Essen erklärt, steh ich bei amerikanischem Essen insbesondere auf das Frühstück. Doof nur, dass es auch hier nicht meine geliebten French Toast gab. Naja, aber es gibt genug andere Kombinationen, aus denen man wählen kann. Und besonders gut, ist dass man dies bis 13 Uhr tun kann. Also habe ich mich bei unserem ersten Besuch eindeutig für ein Frühstück entschieden. Es war wirklich lecker, auch wenn die Pancakes etwas hart waren – die krieg ich besser hin 🙂 Glaubt Ihr nicht? Na dann schaut doch mal hier vorbei 🙂IMG_20140722_123123_1

Beim zweiten Besuch gab es für mich einen Chicken-Cheesburger. Wirklich lecker und sehr mächtig. Pommes oder ähnliche Beilagen braucht man nicht wirklich als Beilage zu bestellen. Haben wir aber natürlich trotzdem gemacht …

Zum Service: auf jeden Fall nett, aber leider nicht allzu schnell. Beim ersten Mal war nicht wirklich viel los, aber wir haben dennoch ziemlich lange auf alles – auch die Getränke – warten müssen. Beim zweiten Mal war es deutlich voller (mittags in den Ferien) und leider gab es genau eine Bedienung. Hier war Warten natürlich vorprogrammiert. Also der Serivce ist definitiv noch ausbaufähig.

Dann mal zum Ambiente: Draußen gibt es eine große Terrasse mit Bierbänken und Tischen. De Ausblick ist … nun, schwer zu beschreiben. Es gibt einen Minigolf-Platz und einen Biker-Treff (so nennt sich zumindest die Imbissbude, die direkt gegenüber vom Woodpecker’s ist – und ja, es gibt hier viele Biker samt Maschinen). Die Inneneinrichtung fand ich zunächst enttäuschend, weil ich mir mehr ein Diner wie beispielsweise das in Essen erwartet hatte. Aber da es sich hier ja um ein Roadhouse und kein Diner handelt, passt die Einrichtung dann eigentlich schon.

IMG_20140722_123136_1Fazit: Ich kann mir durchaus vorstellen, noch öfter herzukommen, allerdings wird es sicherlich nicht meine erste Wahl werden …

Michaela

No Comments

Leave a Reply