essen + trinken Ich. Einfach unverbesserlich

Schnelle Gemüse-Nudel-Pfanne mit Guacamole und Scampi

Momentan versuche ich gerade mal wieder, unseren (rappelvollen) Tiefkühlschrank zu leeren. Zum einen kann das nie schaden – und man ahnt manchmal ja nicht einmal, welche verborgenen Schätze so zum Vorschein kommen. Zum anderen denke ich auch schon in Richtung Umzug. Bis dahin sollte der Gefrierschrank nämlich spätestens weitgehend leer sein. Insofern hat der Mann kürzlich eine Art Inventur gemacht und mir aufgelistet, was sich alles in den Tiefen des Eisschranks befindet. Ein Posten, der mehrfach vorkam, waren Scampi.

Dass Nudeln und Scampi gut zusammen passen, ist nicht überraschend, schließlich liebe ich ja auch meine Chili-Nudeln mit Scampi. Aber weil ich direkt auch noch einiges an Gemüse loswerden wollte, habe ich mich kurzerhand für eine schnelle Gemüse-Nudel-Pfanne mit Scampi entschieden. Und dann hatte ich auch noch Guacamole übrig, die ich für Chicken Fajita gemacht hatte. So entstand also diese Gemüse-Nudel-Pfanne mit Guacamole und Scampi. Einmal mehr also Resteverwertung deluxe.

Bei dem Gemüse könnt Ihr übrigens nehmen, worauf Ihr Lust habt oder was eben  gerade noch da ist. Falls Ihr kein Fan von Scampis seid, könnt Ihr auch Lachs oder Hühnchen nehmen. Oder schlicht die Nudeln mit Gemüse und Guacamole essen; die schmecken so nämlich auch sehr gut. Statt Guacamole könnt Ihr auch Pesto nehmen. Welche Sorte, bleibt Eurem Geschmack überlassen – Ihr könnt Euch auch schnell ein eigenes Pesto machen; zum Beispiel aus Rucola oder Brokkoli. Auch den Datteldip könnte ich mir statt Guacamole sehr gut vorstellen.

Man braucht:
500g Nudeln
500g Scampi (aufgetaut)
zwei mittelgroße Zucchini
vier mittelgroße Möhren
zwei Paprikaschoten
eine Zwiebel
250g Pilze
zwei bis drei Handvoll Kirschtomaten
etwa fünf Esslöffel Guacamole
eine Knoblauchzehe
ein Stück Ingwer
frische Kräuter (in meinem Fall ein Zweig Rosmarin und eine Handvoll gehackte Petersilie)
Salz, Pfeffer
eine Prise Zucker
Olivenöl

optional: Chili, Parmesan, Rucola

Die Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten – wie gewohnt habe ich Instant-Gemüsebrühe statt Salz in das Wasser gegeben.

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen. Die Zwiebel fein würfeln, den Knoblauch mit einem Messer andrücken. Die Zucchini waschen, die holzigen Enden abschneiden und dann in mundgerechte Stücke schneiden. Die Möhren schälen und fein würfeln. Paprika waschen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Pilze säubern und in Scheiben schneiden, die Tomaten ebenfalls waschen und vierteln. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und die Petersilie hacken.

Das Öl in einer großen Pfanne erwärmen. Knoblauch, Ingwer und Rosmarin einige Minuten andünsten. Die Scampi dazu geben und kurz von beiden Seiten scharf anbraten. Mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls Chili würzen, aus der Pfanne holen und zur Seite stellen. In derselben Pfanne nun die Zwiebeln glasig dünsten. Dann Zucchini, Möhren und Paprika dazu geben und einige Minuten bei mittlerer Hitze – gelegentlich umrühren – dünsten, bis das Gemüse noch ein wenig Biss hat. Dann die Pilze in die Pfanne geben und mit braten, bis sie Farbe bekommen. Die Kirschtomaten und eine Prise Zucker dazu geben und alles noch ein paar Minuten vor sich hin köcheln lassen. Knoblauch, Ingwer und Rosmarin rausfischen.

Die Nudeln abschütten (das Nudelwasser auffangen) und tropfnass zum Gemüse in die Pfanne geben. Guacamole, Petersilie und Scampi dazu geben und alles gut miteinander vermischen. Je nach Bedarf könnt Ihr ein wenig vom Nudelwasser dazu geben, damit etwas soßiger wird – ich würde nach und nach eine Schöpfkelle in die Pfanne geben, bis Ihr die gewünschte Konsistenz erreicht habt.

Auf Tellern anrichten – wer mag, kann auch noch Rucola und/oder Parmesan oben drüber geben. Und dann heißt es auch schon guten Appetit.

Michaela

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply