essen + trinken

Schneller Kohlrabi-Kartoffel-Auflauf

Heute habe ich mal wieder ein leckeres Auflaufrezept für Euch. Das ist vegetarisch und wirklich schnell gemacht. Wer nicht so auf Kohlrabi steht, der kann auch gerne Blumenkohl, Brokkoli, Pilze oder Lauch verwenden. Und wer auf gar keinen Fall auf Fleisch verzichten will, der kann auch noch Hackfleisch ergänzen.

Auch wenn der Auflauf keine Fotoschönheit ist (wie die wenigsten Aufläufe, oder?), so schmeckt er aber richtig gut. Und ist eine tolle Alternative zum kalorienreichen Kartoffelgratin.

Man braucht:
ein Kilo Kartoffeln
drei Kohlrabi
Skyr (wie viel hängt davon ab, wie sämig Ihr die Soße haben möchtet)
600ml Gemüsebrühe
100g geriebenen Käse (Emmentaler, Cheddar, Gouda o.ä.)
frische Kräuter – in meinem Fall Petersilie und Schnittlauch
Salz, Pfeffer, Muskat
Öl

Kartoffeln und Kohlrabi schälen und in Würfel schneiden. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und hacken. In einer hohen Pfanne etwas Öl erhitzen und das Gemüse ein paar Minuten anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und dann mit der Gemüsebrühe ablöschen. So lange vor sich hin köcheln lassen, bis das Gemüse noch einen leichten Biss hat. Die Dauer hängt natürlich von der Größe der Gemüsewürfel ab.

Den Ofen auf 180° Umlut vorheizen. Wenn das Gemüse fertig ist, den Skyr löffelweise einrühren, kurz aufkochen lassen und sich zu einer sämigen Soße vebinden lassen. Die ffrischen Kräuter dazu geben und mit den Gewürzen final abschmecken. In eine Auflaufform schütten und oben drüber den Käse verteilen. Der Auflauf braucht etwa 20 Minuten im Ofen.

Herausholen, auf Tellern anrichten und dann heißt es auch schon guten Appetit. Bei uns gab es als Beilage Nuggets, weil die noch vom Kindergeburtstag übrig waren. Aber der Kohlrabi-Kartoffel-Auflauf hätte auch alleine vollkommen ausgereicht.

Michaela

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply