essen + trinken Ich. Einfach unverbesserlich

Schnelles Hühnerfrikassee

Ich liebe Hühnerfrikassee. Schon immer. Am allerliebsten das von meiner Mutter. Aber weil das leider ziemlich aufwendig ist, habe ich es ehrlich gesagt noch nie selbst gekocht. Insofern freue ich mich besonders, dass ich heute eine schnelle Alternative für Euch habe.

Dieses Blitz-Hühnerfrikassee ist nämlich wirklich einfach in der Zubereitung und steht daher in 20 Minuten auf dem Tisch. Und schmeckt dabei trotzdem sehr gut (auch wenn es natürlich nicht an das von Mama heran kommt). Ich weiß, dasss es bei vielen Frikassee-Rezepten üblich ist, Erbsen dazu zu packen. Bei uns gab es das nicht: nur Reis, Hühnchen, Spargel und eine leckere Soße. Aber alleine, um dem Gericht ein wenig Farbe zu geben, passen Erbsen schon recht gut. Und schmecken tut es allemal.

Außerdem hatte ich noch ein paar Pilze übrig, die ich im Frikassee im wahrsten Sinne des Wortes verbraten habe. Die könnt Ihr aber auch weglassen oder ggf. durch Zwiebeln ersetzen, wenn Ihr auf die Röstaromen nicht verzichten wollt.

Bei mir darf übrigens eins bei Hühnerfrikassee auf keinen Fall fehlen: Zitronensaft. Das war schon immer so. Ich mag mein Frikassee sehr sauer 😉 Weil das aber nicht für alle Esser gilt, halte ich mich beim Zubereiten des Gerichts zurück und packe auf meinen Teller einfach noch etwas mehr Zitronensaft.

Man braucht:
400g Hähnchenbrust
ein Glas Spargel (in de Spargelsaison gerne auch frisch)
300g Reis
drei Esslöffel Frischkäse
eine Handvoll Pilze
ca. 100ml Gemüsebrühe
Abrieb und Saft einer Zitrone
Salz, Pfeffer, Muskat
Öl

optional: 50g TK-Erbsen (nahezu aufgetaut)

Den Reis nach Packungsanleitung zubereiten; natürlich habe ich wie immer Instant-Gemüsebrühe statt Salz in das Wasser gegeben. Falls Ihr Euch für Erbsen entscheidet, diese etwa zwei Minuten vor dem Ende der Kochzeit dazu geben (sollten sie doch noch gefroren sein, brauchen sie etwa zehn Minuten). Abschütten und warm stellen.

Das Fleisch säubern, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Den Spargel abschütten und die Flüssigkeit dabei auffangen. Anschließend den Spargel ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden. Die Pilze säubern und in Scheiben schneiden.

Das Öl in einem hohen Topf erhitzen und die Pilze dazu geben. Anbraten, bis sie Farbe bekommen, dann mit der Gemüsebrühe und Flüssigkeit vom Spargel ablöschen und aufkochen lassen. Den Herd runter drehen – die Flüssigkeit darf nicht mehr kochen, sollte aber weiterhin warm bleiben. Spargel und Fleisch dazu geben und etwa zehn Minuten ziehen lassen. Das Fleisch sollte dann durch sein. Den Herd wieder anstellen und kurz aufkochen lassen. Frischkäse und  Zitronenabrieb einrühren, sodass eine cremige Soße entsteht. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft abschmecken. Das Hühnferfrikassee mit dem Reis auf Tellern anrichten (natürlich könnt Ihr beides auch vorher im Topf vermischen). Guten Appetit.

Wie gesagt hat es mir richtig gut geschmeckt. Und deswegen wird es das schnelle Hühnerfrikassee sicherlich auch häufiger bei uns auf den Tisch schaffen.

Michaela

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply