Tortellini-Salat

Im Beitrag „Feta-Gemüse-Päckchen“ habe ich Euch ja schon verraten, dass ich während der Grillsaison immer auf der Suche nach möglichen Beilagen zum Grillgut bin. Eine kleine Liste hiervon findet Ihr unter „Beilagen„. Vor einigen Wochen habe ich irgendwo bei Instagram einen Tortellini-Salat gesehen. Leider weiß ich nicht mehr wo … Ich erinnere mich nur noch dran, dass er mit Pesto Rosso und verschiedenen Gemüsesorten gemacht wurde. Also habe ich mich einfach an einem eigenen Rezept versucht. Und es ist gelungen.

20150813_201634-01So koche ich im Grunde wirklich oft. Irgendwo sehe ich ein Rezept und denke dann: „Ach, das könnte gut schmecken.“ Und weil ich eine Zutat nicht so toll finde oder aber denke, dass eine andere ebenfalls gut passen würde, änder ich dann einfach das Ursprungsrezept dementsprechend ab. Manchmal mehr als ursprünglich vorgesehen, wie zuletzt erst bei „One-Pot-Pasta mit Schinken und Buttergemüse„.

Genau das macht kochen für mich auch aus: das Herumexperimentieren. Klar gibt es Rezepte, die ich schon seit Jahren genauso koche – aber Neues auszuprobieren kann ja nicht schaden 🙂 Und auch wenn Spagehtti Bolognese zu einem unserer Standardessen zählt, so schmeckt es bei uns doch nie gleich. Weil wir einfach immer unterschiedliche Dinge reintun. Klar, Hack, Zwiebeln und passierte Tomaten sind gesetzt. Meist auch Paprika. Gern genommen sind auch Pilze oder frische Tomaten. Anderes Gemüse findet durchaus auch schon mal Verwendung, wie zum Beispiel übrig gebliebender Spinat. Und wenn vom Vortag noch ein Schluck Sahne, etwas Kräuterquark o.ä. übrig ist, dann wird das einfach auch noch dazu gekippt. Schmecken tut es immer gut, und man muss nicht so viel wegschmeißen. Das finde ich nämlich ganz schlimm.

20150813_201658-01Aber eigentlich wollte ich Euch ja vom Tortellini-Salat berichten. Zurück dazu also. Man braucht:

250g Tortellini (Füllung nach Wahl)
250g Mozzarellakugeln
2-3 Esslöffel Pesto Rosso (gerne auch selbst gemacht – Rezept folgt bald ;))
eine rote Paprika
eine Stange Lauch (alternativ geht auch ein Bund Frühlingszwiebeln)
zwei handvol Kirschtomaten
ein Esslöffel Olivenöl
zwei Esslöffel Balsamico
50g gehobelten Parmesan
zwei bis drei handvoll Rucola

20150817_172815-01Die Tortellini nach Packungsanweisung kochen. Paprika und Lauch waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Tomaten ebenfalls waschen und wie auch die Mozzarellakugeln vierteln. Rucola waschen und verlesen. Das Pesto mit dem Olivenöl und dem Balsamico verrühren. Die fertigen Nudeln abgießen und mit dem Gemüse vermengen. Die Pestomischung dazu geben und alles gut miteinander verrühren.Wenn man den Salat direkt essen möcht, Rucola und Parmesan darüber geben. Man kann den Salat aber auch gut am Vortag vorbereiten, dann zieht er noch schön durch. Vor dem Verzehr dann Rucola und Parmesan frisch dazu geben.

Guten Appetit.

No Comments

Leave a Reply