Vegetarischer Blumenkohl-Pilz-Auflauf

Heute habe mich mal wieder ein Rezept für einen schnellen Auflauf für Euch. Der vegetarischer Blumenkohl-Pilz-Auflauf ist zudem auch noch kohlenhydratarm. Weil er aber mit einer leckeren und cremigen Soße daher kommt, könnt Ihr nach Belieben durchaus eine Beilage wie Baguette, Nudeln, Reis oder Kartoffelpüree dazu essen, wenn Ihr mögt.

Bei den Pilzen könnt Ihr übrigens aussuchen, wonach Euch ist: Solltet Ihr nur Champignons bekommen oder mögen, nehmt Ihr nur die – oder Ihr packt auch noch Steinpilze und/oder Pfifferlinge hinzu. Ihr könnt auch noch anderes Gemüse in die Soße packen: Lauch, Tomaten oder Spinat kann ich mir beispielsweise sehr gut vorstellen.

Man braucht:
einen Blumenkohl
250g Champignons
150g Pfifferlinge
frische Kräuter (in meinem Fall einen Zweig Rosmarin und je eine Handvoll gehackte Petersilie, Basilikum und Schnittlauch)
zwei Esslöffel Butter
zwei Esslöffel Mehl
200ml Milch
200ml Gemüsebrühe
100g geriebenen Käse (Emmentaler, Gouda, Mozzarella, o.ä.)
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Die Kräuter waschen, trocken schütteln uns – bis auf den Rosmarin – hacken. Die Pilze säubern und in Scheiben/mundgerechte Stücke schneiden. Den Blumenkohl vom Grün und Strunk befreien und in Röschen teilen. Diese in etwa fünf Minuten im kochenden Salzwasser (alternativ könnt Ihr auch gerne Instant-Gemüsebrühe dazu geben) blanchieren und dann in einem Sieb gut abtropfen lassen. Dann in eine Auflaufform füllen.

Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen. Margarine mit dem Rosmarin in einen Topf geben und zerlassen. Die Pilze dazu geben und ein paar Minuten anbraten, bis sie Farbe annehmen. Das Mehl dazu geben. Nach und nach Milch und Gemüsebrühe dazu geben und sich unter Rühren zu einer glatten Soße verbinden lassen. Den Käse dazu geben und sich alles mit einander verbinden lassen. Die frischen Kräuter dazu geben und mit den Gewürzen abschmecken. Sollte die Soße zu sehr eindicken, einfach noch etwas mehr Brühe oder Milch dazu geben.

Die Soße über den Blumenkohl schütten und für etwa 20 Minuten in den Auflauf schieben. Herausholen, auf Tellern anrichten und schon heißt es auch schon wieder guten Appetit! Uns hat es wirklich sehr gut geschmeckt. Und deswegen wird dieser vegetarische Auflauf sicherlich häufiger bei uns auf den Tisch kommen.

Michaela