Ich. Einfach unverbesserlich

Von guten Vorsätzen

Um ehrlich zu sein, bin ich so gar kein Freund von guten Vorsätzen für das neue Jahr. Wie lange halten die in der Regel schon? Eine Woche? Einen Monat? Daher habe ich mir in den letzten Jahren auch nie irgendwas für das anstehende Jahr vorgenommen – zumindest nicht als „Pflicht“ zum Jahreswechsel. Dieses Jahr ist es aber anders. Wieso? So genau kann ich das gar nicht erklären. Bei meinen Vorsätzen handelt es sich  – mit einer Ausnahme – gar nicht um die typischen. sondern um Dinge, die mir wichtig sind. Dinge, die in den letzten Wochen und Monaten aus verschiedenen Grünen zu kurz gekommen sind. In den meisten Fällen war wohl Melissa der Grund. Ein sehr guter natürlich. Aber dennoch will ich den Beginn des neuen Jahres nutzen, um einige Sachen wieder verstärkt zu machen. Als da wären:

1. Regelmäßig (!) mehr Sport. Ein Vorsatz, den ich wahrscheinlich mit 95 Prozent der Leute teile, die Vorsätze haben. Vermutlich ist es auch der Vorsatz, der als erstes über Bord geworfen wird … aber ich will ja positiv denken und habe mir daher relastische Ziele gesteckt.

2. Mehr Zeit für meinen Blog und Social Media finden. Das Schreiben hier und die Interaktion in den diversen sozialen Netzwerken macht mit einfach Spaß, aber es handelt sich hierbei zugegebenermaßen auch um einen echten Zeitfresser. Aber im neuen Jahr will ich einfach wieder regelmäßiger posten. Dazu zählt auch Instagram. Ich habe immer supergerne  bei  der Foto-Challenge „Photo a day“ von FatMumSlim mitgemacht. Aber auch dazu bin ich den vergangenen Wochen nicht wirklich gekommen. Gut, an manchen Tagen wäre es sicherlich möglich gewesen, aber unregelmäßig fand ich irgendwie auch doof. Da es bei der Challenge aber zum Jahreswechsel  auch Neuerungen gibt, will ich diese als Motivation nutzen, um wieder einzusteigen. Ich bin mir allerdings noch nicht sicher, ob es im Menü weiterhin eine Seite dafür geben wird, oder ob ich die Bilder ausschließlich täglich als Beitrag poste … vielleicht wird es auch einfach eine Art Monatsrückblick geben, in dem ich die schönsten/außergewöhnlichsten Bilder zusammenfasse. Wir werden es sehen. Auf jeden Fall werde ich „Photo a day“ erst einmal aus dem Menü rausnehmen. Aber wer mag, kann sich alle Bilder ja auch weiterhin auf Instagram oder bei Facebook anschauen.

3. Mehr lesen. Bei mir stapeln sich inzwischen die Bücher. Das hält mich auch nicht davon ab, mir immer neue Bücher zu kaufen. Aber 2015 wird endlich mal wieder mehr gelesen. Das muss einfach sein.

Ich werde Euch auf dem Laufenden halten, in wie weit ich wie lange welchen Vorsatz umgesetzt habe, aber ich bin zuversichtlich, dass ich nicht allzu schnell einknicken werde 🙂 Im Grunde sind die Vorsätze ja auch keine unmöglichen Hindernisse – also packe ich sie an!

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen guten Start in ein fantastisches Jahr 2015 – ob mit oder ohne Vorsätzen. Auf das es ein gesundes, erfolgreiches, aufregendes und erfüllendes Jahr wird, in dem es jede Menge zu lachen gibt.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply